Black lives matter Kundgebung


Am 04.07.20 versammelten sich rund 300 Menschen zur zweiten Black Lives Matter Kundgebung in Mainz, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren.
Durch eine 10 minütige Schweigeminute wurde dem brutalen Mord durch einen Polizisten Ende Mai, in Minneapolis, an George Floyd gedacht.
George Floyd steht nur symbolisch für viele Opfer von Polizeigewalt und eines strukturellen Rassismusproblems innerhalb der Gesellschaft und insbesondere innerhalb der Polizei und anderen Behörden.
Um auf die strukturellen Probleme in der Polizei und den Zusammenhang von Rassismus und Kapitalismus aufmerksam zu machen verteilten wir um den Kundgebungsort passende Spruchbänder und Plakate!
Wir rufen auf sich mit betroffenen Menschen zu solidarisieren.
Gegen Rassismus und Polizeigewalt, für eine befreite Gesellschaft! Lasst uns als kämpfende Jugend auf die Straßen gehen, um sich gemeinsam gegen Ausbeutung, Rassismus und Unterdrückung zu wehren!

Aktionen von uns rund um die Kungebung in Mainz vom letzdem Samstag (04.07.20).

Spruchband 1: Die Grenze verläuft nicht zwischen Innen & Aussen, sondern Unten und Oben! (45 m)

Spruchband 2: Rassismus tötet! Klassenkampf vereint! ( 20 m)

Spruchband 3: Rassismus spaltet! Klassenkampf vereint! (20 m)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.